Angemessene Fellpflege beinhaltet unter anderem auch das regelmäßige Kämmen und Bürsten unserer vierbeinigen Begleiter. Doch welche Hundebürste ist die richtige? Welcher Kamm eignet sich für welches Fell? In diesem Artikel erfahren Sie, welches Zubehör Sie und Ihren Hund, bei der Fellpflege am besten unterstützt.

 

Warum Hundekamm und Hundebürste so wichtig sind


WasserhundKämmen
und Bürsten des Hundefells ist neben einer wohltuenden “Streicheleinheit” auch ein notwendiger Bestandteil der Hundepflege, der dafür sorgt, dass Schmutz, abgestorbene Haut und überschüssiges Haar vom Tier entfernt werden.

Das ist wichtig, um das Fell filz-und knotenfrei zu halten und das Nachwachsen von neuem Fell zu unterstützen um seinem Hund so unnötigen Juckreiz zu ersparen.

Die regelmäßige Fellpflege ist ist auch deswegen so wichtig, weil sich im Hundefell bei den tagtäglichen Sparziergängen allerlei ungewollter Schmutz und oft auch Parasiten, wie beispielsweise Zecken, sammeln.

Vor allem Langhaar-Hundebesitzer können hiervon ein Lied singen.

 

Hundebürsten -Testen kostet Zeit und Geld

Auf dem Markt tummeln sich zahllose Produkte, die auf den ersten Blick mehr oder weniger erfolgversprechend erscheinen.
Damit Sie sich nicht erst durch das Produktdickicht wühlen müssen, sondern mehr Zeit mit dem wesentlichen – der Haarpflege ihres Hundes – beschäftigen können, haben wir hier die bewährtesten Hundekämme, Hundebürsten sowie weiteres Fellpflege-Zubehör für Sie in diesem Artikel zusammengestellt.

 

Hundekamm & Hundebürste – Langhaar

Brauner-Langhaar-HundGerade bei den langhaarigen Vertretern der Hundewelt ist es wichtig, sich regelmäßig für die Haarpflege Zeit zu nehmen, um Verfilzung und Verknotung vorzubeugen. Wer das Fell seines Lieblings nach einem ausgiebigen Sparziergang genauer betrachtet, ist oft erstaunt, was sich dort alles “eingeschlichen” hat – Äste, Gestrüpp und manchmal leider auch Ungeziefer.

Langes Hundehaar hat den höchsten Pflegebedarf. Aus diesem Grund ist die Auswahl von Hundebürsten für langes Fell auch am größten.

Wie sie unten genannte Helferlein richtig zum Einsatz bringen, erfahren Sie in unserem Artikel “Fellpflege für Hunde mit viel Unterwolle und Langhaar”.
 
Dies sind unsere Favoriten:

  • Entwirrungskamm mit rotierenden Zähnen

    Hier ist der Name Programm – verworrene Haarsträhnen werden sanft und schmerzfrei voneinander getrennt. Dazu zieht man den Kamm langsam und gleichmäßig durch das Hundehaar. Die rotierenden Zinken helfen zusätzlich beim Entwirren und verhindern unangenehmes Ziepen. So ist ihr Hund schnell und schmerzlos knotenfrei.
  •  

  • Entfilzungskamm

    Durch die stromförmigen geschliffenen Klingen ist es einfach auch hartnäckige Verfilzungen ohne Schereneinsatz zu beseitigen. Der Einsatz ist an allen Stellen möglich, an denen langhaarige Hunde zu Filzknoten neigen, wie beispielsweise an den Hinterläufen, am Schwanz oder hinter den Ohren.

 

  • Flexible Zupfbürste

    Die Widerhaken der Zupfbürste entfernen lose Haare, Schmutz und Hautschüppchen aus der Unterwolle Ihres Hundes. Einsetzen kann man sie am ganzen Hund um überflüssiges Haar schnell und effektiv loszuwerden und das Nachwachsen von gesundem Haar zu begünstigen.

 

  • Furminator
    Der Furminator ist sozusagen der “Rolls Royce” unter den Fellpflegewerkzeugen.
    Er ist zugegeben nicht der günstigste unter den Fellbürsten, dafür zahlt sich diese Investition jedoch langfristig aus!
     Er löst Unterwolle schneller und effektiver aus dem Fell, als jede andere Hundebürste und ist somit unschlagbar darin, den Fellwechsel schnellstmöglich abzuschließen.Zudem ist er leicht zu handeln sowie zu reinigen. Erfasste Haare behält er fest im Griff, ohne sie unnötig in der Wohnung zu verteilen. Wer ihn einmal hat, gibt ihn nicht mehr her!

 
Furminatoren für Hunde mit langem Fell:

 

Hundekamm & Hundebürste – Kurzhaar

Kurzhaar-HundAuch wenn bei Kurzhaarigen weniger Filz-und Knotengefahr besteht als bei Ihren langhaarigen Artgenossen, will das richtige Pflegewerkzeug auch hier weise gewählt werden. Wie Sie Kurzhaarhunde am besten pflegen, erfahren Sie in diesem ArtikelFellpflege für Kurzhaar: Glänzendes und gesundes Fell”.

 

 

 

Folgende Helferlein erachten wir dafür besonders hilfreich und sinnvoll:

  • Hundebürste mit Borsten

    Die Borstenbürste reinigt das Kurzhaarfell schnell und effizient von Schmutz, Staub und abgestorbener Haut. Dadurch erhält es seinen natürlichen Glanz zurück. Naturhaarborsten sind dabei meist etwas weicher, als synthetische und beschädigen das Hundefell nicht.
  •  

  • Furminator

    Der Furminator ist auch für Kurzhaar-Hunde erhältlich. Er hat auf das kurze Haar angepasste, kleinere Zähne und unterstützt Sie und Ihren Hund  ebenso,  wie die Langhaar-Variante, beim raschen Fellwechsel.

 

Furminator für Hunde mit kurzem Fell:

 

Elektrische Hundebürste/ Massagebürste

Die elektrische Hundebürste ist ein Accessoire, das zu den Wellness-Artikeln der Fellpflegeprodukte gehört. Sie hat grobe Noppen und massiert die Hundehaut, während sie geräuschlos durch das Fell unserer Lieblinge gleitet. Durch ihre Bewegungen werden Drüsen in der Haut stimuliert, was zur Hautgesundheit und einem gesunden Haarwachstum beitragen kann. Sie begünstigt somit auch glänzendes, seidiges Fell.

 

Hundebürste für Unterwolle

Die Unterwolle, auch Flaumhaar genannt, wechselt der Hund zweimal im Jahr – nämlich zu Beginn der Sommer, sowie der Winterzeit. Hier die richtige Bürste für die Unterwollte zur Hand zu haben hilft Ihnen den Fellwechsel Ihres Tieres schneller abzuschließen. Zudem erspart es Ihnen viel Ärger und Putzaufwand, der durch herumfliegendes Hundehaar verursacht wird.

Folgende Produkte, sind Ihre Helferlein:

(Eine Ausführliche Beschreibung finden Sie bereits weiter oben im Text, wo wir zwischen Kurz- und Langhaarrassen unterscheiden.)

Unser Geheimtipp zum Entfernen der Unterwolle:
Zur vollständigen Vermeidung von herumfliegenden Haaren, feuchten sie das Hundefell vorher mit einer Sprühflasche leicht an.

 

Hundebürste für Staubsauger

Wer die fliegenden Haare mit technischen Mitteln vermeiden will, ist mit einer Hundestaubsaugerbürste gut beraten. Diese Bürsten gibt es mit Stromanschluss und verschiedenen Aufsätzen für langes wie für kurzes Hundefell oder wahlweise auch als Aufsatz für manche Staubsaugermodelle.
Vorteil solcher elektrischen Hundebürsten ist, dass sie zusammen mit den Haaren auch gleich lästige Hautschüppchen, Schmutzpartikel und Parasiten mitentfernen. Somit verhindern sie nicht nur herumfliegende Haare sondern, tragen gleichzeitig zur Hautgesundheit Ihres Hundes bei.

Dieses Modell von Dyson hat uns und über hundert weitere Kunden überzeugt:

 

Weitere Helferlein für die Fellpflege

Neben den klassischen Hundebürsten– und Kämmen gibt es noch weitere Vertreter für den Fellpflegebereich.
Im folgendem haben wir die nützlichsten für Sie zusammengestellt:

 

Fellpflegehandschuh

Der Fellpflegehandschuh verbindet sozusagen das Nützliche mit dem Angenehmen. Streicheln, Massieren und bürsten in einem!
Er ist mit Gumminoppen ausgestattet, der Langhaar, Kurzhaar, Drahthaar, Glatthaar, Stockhaar und  Rauhaar gleichermaßen sanft massiert und für eine verbesserte Durchblutung und somit für ein verbessertes Fellwachstum sorgt.

Auch das Entfernen von Staub, Schmutz, abgestorbenen Hautschüppchen und losen Haaren ist bei kurzhaarigen Rassen mitinbegriffen.

Beim Waschen des Hundes eignet er sich außerdem prima, um damit Hundeshampoo, Hundeconditioner oder andere Pflegeprodukte im nassen Fell zu verteilen.
Wir und unsere felligen Kameraden haben diesen Handschuh für gut empfunden:

 

Hundestriegel

Für den Hundestriegel gilt im Prinzip ähnliches, wie für den Fellpflegehandschuh. Die Gumminoppen  massieren die Hundehaut, dadurch wird die Durchblutung in Gang gesetzt und das Fellwachstum angeregt. Geeignet ist er, wie der Handschuh, ebenfalls für Langhaar, Kurzhaar, Glatthaar, Stockhaar, Rauhaar oder Drahthaar.

Wie oben beim Fellpflegehandschuh ist auch hier der Säuberungs– und Massageeffekt bei Rassen mit kurzem Fell am größten. Aber auch die langhaarigen Vertreter genießen ausgiebige Streicheleinheiten mit diesem besonderen Pflegezubehör.

Bei der Hundewäsche ist das einmassieren von Hundeshampoo und Co. mit dem Hundestriegel besonders einfach.

 

Floh-, Läuse- und Staubkamm

Floh- Läuse- und Staubkämme sind sehr eng gezahnt, so dass Nissen (Lauseier), Floheier und Flohkot, Parasiten sowie Schmutz in ihren Zinken haften bleiben und aus dem Hundefell gekämmt werden können.
Besonders einfach sind diese Ungezieferkämme bei Hunden mit kurzem Fell einsetzbar. Bei mittlerem bis langem Haar sollte man besonders vorsichtig kämmen um dem Tier unnötiges Ziepen zu ersparen. Idealerweise kämmt man das Hundefell vorab mit einem groben Hundekamm vor.
 
Ein ganz besonderer Vertreter unter Ungezieferkämmen ist derFlea Zapper. Das ist ein elektrischer Flohkamm der beim Durchkämmen des Hundefells lästige Plagegeister mit Strom den Gar aus macht. Völlig schmerzfrei für den Hund, versteht sich.

Diese Flohkämme können Sie mit guten Gewissen kaufen:

 

Glänzendes Fell ist gesundes Fell

Schwarz-weißer HundDie ein gesunder Hund zeichnet sich durch ein seidig glänzendes Fell aus. Das Fell und die Augen sind immerhin die ersten Indikatoren, wenn es einem Tier gesundheitlich nicht gut geht.

Die regelmäßige Fellpflege dient zwar in erster Linie der Gesundheitserhaltung von Haut und Haaren des Hundes, stärkt aber auch gleichzeitig die Bindung zwischen uns und unseren vierbeinigen Freunden.
Das richtige Fellpflegezubehör will also weise gewählt sein, um diese Erfahrung für Hund und Herrchen/Frauchen so angenehm wie möglich zu gestalten.

Welches Pflegezubehör genießt Ihr Vierbeiner am meisten? Hundebürste – Kamm oder vielleicht den Striegel? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar. Wir freuen uns auf Ihre Meinung!

Tipp:
5 grundlegende Fellpflegetipps erfahren Sie in diesem Artikel:
Die richtige Fellpflege für Ihren Hund – 5 einfache Fellpflege-Tipps

Wie Sie Ihren Hund richtig Kämmen und Bürsten, zeigt Ihnen dieses Video: